Wodurch unterscheiden sich einzelne Austauschprogramme?

Unterschiede der einzelnen Austauschprogramme für einen Schüleraustausch in Kanada

Wer ein Jahr an einer kanadischen High School verbringen möchte, kann zwischen drei Programmvarianten wählen. Diese sind das Länderwahlprogramm, das Schuldistriktwahlprogramm und das Schulwahlprogramm.

Länderwahlprogramm

Die preiswerteste Variante des Schüleraustauschs ist das Länderwahlprogramm. Hierbei bewirbt sich der Schüler bei einer Organisation, die den Auslandsaufenthalt an einer kanadischen Schule anbietet. An welcher Schule, in welcher Stadt man schlussendlich platziert wird, hängt von den verfügbaren Plätzen vor Ort ab (sprich: Public High Schools und Gastfamilien). Dieses Programm bieten mittlerweile jedoch nur noch wenige Organisationen an und es gibt wenige Plätze.

Eventuell ist es auch möglich, Gastfamilien innerhalb einzelner Staaten oder Regionen in Kanada suchen zu lassen. Häufig ist dies mit einem Aufpreis verbunden und hängt natürlich auch davon ab, ob es geeignete Familien in der gewünschten Region gibt.

Schuldistriktwahlprogramm

Wer hingegen schon von Anfang an mehr „Mitspracherecht“ haben möchte kann sich bei Organisationen bewerben, die auch Schuldistriktwahlprogramme anbieten. Der Schüler kann sich dann für einen bestimmten Schulbezirk und somit für eine bestimmte Region bzw. Ballungsgebiet entscheiden. In diesem Zusammenhang können teilweise auch Schulfach- oder Sport-Wünsche berücksichtigt werden.

Schulwahlprogramm

Für diejenigen, denen es besonders wichtig ist, bestimmte Fächer belegen oder ihrem Hobby auch in Kanada nachgehen zu können, ist das Schulwahlprogramm eine gute Variante. Gleiches gilt auch für die, die schulische Förderung in Bereichen wie Kunst, Musik oder Wissenschaft in Anspruch nehmen.

Idealerweise wurden die angebotenen High Schools schon von den Mitarbeitern der Austauschorganisation besucht. Von ihnen lässt man sich dann auch passende Schulen präsentieren. Sobald sich der Austauschschüler für eine der Schulen entschieden hat, beginnt der Betreuer vor Ort mit der Suche nach einer passenden Gastfamilie in der Nähe. Dieser Schritt entfällt, wenn man sich für eine Boarding School entscheidet. Denn dann kommt man im Internat der Schule unter.

Qualität

Es ist durchaus möglich, dass man vor die Wahl zwischen den o.g. Programmen gestellt wird, je nachdem, an welchen Veranstalter man sich wendet. Für welches Programm man sich endgültig entscheidet ist egal, denn ein qualitativer Unterschied ist pauschal nicht auszumachen.

Ein finanzieller jedoch schon, denn grundsätzlich gilt: Je individueller der Anspruch desto teurer wird das Austauschjahr in Kanada. Daher sollte man im Zweifelsfall das Für und Wider jeder einzelnen Variante selber abwägen.


Diese Austauschorganisationen freuen sich auf dich!


travelbee
Ayusa-Intrax
Die AustauschExperten
AFS
Experiment
YFU
Global Youth Group
Southern Cross

Kataloge anfordern

Du möchtest etwas Handfestes? Bestell dir die Kataloge und Broschüren der Austauschorganisationen zu dir nach Hause – per Post oder per Mail!

Scroll to Top